über

Von den vielen Tugenden die mir mitgegeben wurden ist mir die Ungeduld die wichtigste. Als Hobbyfotograf kann ich es mir leisten auf der Stelle einzuschlafen wenn’s zu lang dauert. Ich kippe dann Richtung Boden, je nach Wind mal schneller, mal langsamer, um dann dort aufzuschlagen. In dieser Abwärtsbewegung entstehen die meisten meiner Fotos.

Fotografieren macht Spass, deshalb tu ich es nicht ununterbrochen. Die Zeiten in denen ich nicht fotografiere gehören zu den schönsten des Jahres, denn da hab ich mehr Zeit zum Essen. Auch für andere Hobbies finde ich dann ein bisschen Zeit, zB im Sitzen singen oder meine Kamera werfen. Letzthin hab ich sogar einen Bekannten getroffen. Er musste genäht werden.

Die digitale Nachbearbeitung der Fotos, die die kleinen Kameras in ihrem Inneren automatisiert machen, mach ich lieber selbst. Kontrast und Helligkeit und auch mal den Weißpunkt nach links. Das finde ich genauso interessant wie das eigentliche Foto zu schießen. Auch weil man dabei sitzen kann.

Ich bin meistens in der Schweiz.

Ich bin älter als ich mich fühle und jünger als ich ausschau.

Ich verdiene kein Geld mit den Fotos und mach auch keine Anstalten das zu ändern. Das hier ist meine Freizeit.

Ich verwende eine Canon 40d w/ 15-85 | 10-22 | 60mm.

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Kamera. (Update 29.8. 2013: immer noch! Update 4.8. 2014: genau, immer noch! Update 15.10.2015: nicht mehr so ganz, aber OK)

 

 

[aktualisiert am 15. Oktober 2015]
RSS