1. 29 Januar, 2012


    Angst, Hase!

    Tallinn, Estland

    Ich hatte auch einen Hasen, Stupsi. Er hatte Angst vor seinem eigenen Schatten. Stupsi ist jetzt im Hasenhimmel.



  2. 28 Januar, 2012


    Dann, im Elsass

    Straßburg, Frankreich

    Wenn in deinem Garten mal soviel Wasser steht, dann ist dir auch schon alles wurscht.



  3. 27 Januar, 2012


    Abgeschirmt

    Tallinn, Estland

    Ich hatte mal einen Schirm. Der vertrug aber keine Feuchtigkeit. Er flog dann irgendwann mit dem Wind davon, wahrscheinlich Richtung Süden mit den Pfuhlschnepfen.



  4. 25 Januar, 2012


    7 Masten

    Stuttgart, Deutschland

    Der Vorplatz des Mercedes-Benz Museums erinnert in seiner Zugepflastertheit an die Innsbrucker Platzgestaltung. Hier wachsen aber zumindest Fahnen.



  5. 23 Januar, 2012


    Speedtrepping

    San Diego, CA

    Im Rahmen eines ausgeklügelten Fitnessprogramms soll ich vermehrt Treppen benutzen. Das ist leicht, denn viele fahren von selbst.



  6. 9 Januar, 2012


    Das war’s, aber noch nicht

    Da gewöhnt man sich gerade erst ans Fast Food, da muss man schon wieder heim! Danke, Welt!

    Zurückgeworfen in die kalte Realität des Tiroler Winters, den man sich nach Kalifornien nur mit viel Mühe und Selbstbetrug schönreden kann, geht das USA-Special mit den heutigen neun Bildern zu Ende. 140 Fotos sollten einen Eindruck von der Reiseroute quer durch den Westen der USA geben und taten das wohl auch.

    Da von der Reise noch ein paar Fotos übrig sind, ist die Bilderversorgung für lukepix für die kommenden Jahre gesichert. Die Seite wird somit in den nächsten Wochen wieder in den ‚Normalmodus‘ schalten, die Texte bleiben weiter auf Deutsch.

    Das nächste Update dieser Seite gibt’s im Laufe der nächsten 2 Wochen.

    Alsdann, vielen Dank für’s Mitlesen, es war mir ein Fest!

    Bis dorthin,
    und noch weiter,
    Luhk

     




  7. See mit Wasser

    Isabella Lake, CA

    Nicht weit vom Death Valley ist Wasser immer noch selten. Aber nicht selten genug als daß ich’s nicht finden würde. Alsdann, hier bitte.




  8. See mit Salz

    Owens Lake, CA

    Nicht weit vom Death Valley ist Salz immer noch häufig, aber nicht häufig genug als daß ich’s leicht finden würde.

    Der Owens Lake ist wie vieles vom Menschen handgemacht: der Owens River wird zum größten Teil abgeleitet, da man das Wasser für die Trinkwasserversorgung des Los-Angeles-Gebiets braucht. Ein Teil des Wassers wird mittlerweile aber auch wieder in den See geleitet, damit’s nicht gar so staubt. Neben Mikroorganismen, die für eine rötliche Färbung sorgen, konnte sich auch wieder ’saltgrass‘ ansiedeln.




  9. Mammutbaum, hocherfreut

    Sequoia National Park, CA

    Wenn man erst mal 2000 Jahre alt ist, dann sieht man alles sehr gelassen. Außer man ist eine Religion.




  10. The Great Western Divide

    Sequioa National Park, CA

    Teilt den Sequioa NP. Sieht aus wir Tirol, hat aber mehr als einen Bären und der wird hier auch nicht gleich erschossen.




  11. Nicht betrunken, nur geheim

    nahe Owens Lake, CA

    Kondensstreifen in einem Gebiet voller Flugverbotszonen. Wäre das Foto aus Österreich, man müsste im Titel ‚betrunken‘ und ‚geheim‘ vertauschen.




  12. Dem Valley entkommen

    Road 190, westlich vom Death Valley, CA

    Da Tankstellen sehr weit auseinander liegen, bekommt man auch sehr lange kein Eis. Nicht einmal Himbeer!




  13. Dunst, leider nicht Kirsten

    Sequoia National Park, CA

    Die Luftsituation in Kalifornien ist… interessant! Und somit fotogen!




  14. Unten, im Tal #4

    Badwater Basin, Death Valley, CA

    Knapp 86 m unter dem Meeresspiegel. Durchschnittliche Maximaltemperatur im Dezember/Jänner 19°C. Im Sommer 46°C. Winter ist Hochsaison, wie in Tirol!




  15. Hinten flach, vorne Wald

    San Joaquin Valley und Kaweah River vom Moro Rock, Sequoia National Park, CA

    Die Zufahrt zum Sequoia NP ist kurvig, wenn man mal drin ist kann man vom Moro Rock aus beobachten wie der Dunst in die Täler gedrückt wird.



  16. 6 Januar, 2012


    Keine Übertreibung nötig

    Zion National Park, UT

    …und hier wird der Zion Park Boulevard seinem epischen Namen gerecht.




  17. Langsam weg

    Coral Pink Sand Dunes State Park, UT

    Warum gerade hier Sanddünen sind und woanders nicht, das weiß das Infoschild.




  18. Unten, im Tal #2

    Zabriskie Point, Death Valley, NV

    Das Coverfoto von U2’s Album „The Joshua Tree“ wurde nicht im Joshua Tree National Park aufgenommen, sondern hier. Ansonsten wurde hier Borax abgebaut.




  19. Unten, im Tal #3

    Death Valley, NV

    Mein Arzt sagte „Geh mehr raus!“, also ging ich raus, wußte dann aber auch nicht was tun.




  20. Ok.

    Cameron, AZ

    Kein Kommentar.


RSS